Schwimmverein Oberkochen

Logo 150

Trainingsgruppen

Unser Training ist in mehreren, aufeinander aufbauenden Gruppen organisiert. Erfreulicherweise erlauben uns unsere Teilnehmerzahlen dabei, fein abgestufte Trainingsgruppen zu bilden, so dass alle teilnehmenden Kinder genau auf dem richtigen Niveau gefordert und entwickelt werden.

Ein Wechsel zwischen den jeweiligen Trainingsgruppen erfolgt jeweils in Absprache zwischen unseren Übungsleitern. Auch hierbei ist es jeweils erforderlich, dass ein Kind die Eingangsvoraussetzungen erfüllt, da es nur so mit Freude und Erfolg an dem zunehmend anspruchsvolleren Trainingsprogramm teilnehmen kann.

Schwimmkurse

  • ab 5 Jahren
  • richtig Schwimmen lernen

Streng genommen sind unsere Schwimmkurse keine Trainingsgruppe. Sie bilden aber für eine große Zahl unserer jungen Schwimmerinnen und Schwimmer den Einstieg in eine lange, erfolgreiche Entwicklung, in der sie technisch und sportlich immer besser Schwimmen lernen.

Selbstverständlich sind in unseren Trainingsgruppen auch Kinder willkommen, die Schwimmen gelernt haben, ohne einen Schwimmkurs bei uns zu besuchen. Relevant für Spaß und Erfolg ist aber jeweils, dass die genannten Eingangsvoraussetzungen erfüllt werden.

Wasserflöhe 1

  • Technik Brustschwimmen
  • Springen vom Beckenrand

Eingangsvoraussetzung in die Gruppe Wasserflöhe 1 ist das Schwimmabzeichen Seepferdchen. Die Kinder können zum Einstieg bereits vom Beckenrand ins Wasser springen und eine 25 Meter Bahn in beliebiger Lage (Brust, Rücken, “gemischt”) schwimmen. Außerdem sind sie in der Lage, einen Gegenstand mit den Händen in schultertiefem Wasser vom Boden heraufzuholen.

Ziel dieser Trainingsgruppe ist – bei viel Spaß über und unter dem Wasser – das Erlernen eines regelgerechten Brustbeinschlages sowie unterschiedlicher, einfacher Sprungtechniken vom Beckenrand.

Wasserflöhe 2

  • Ausdauer
  • Einstieg Rückenschwimmen
  • Schwimmtechnik
  • Springen vom Startblock

Eingangsvoraussetzung in die Gruppe Wasserflöhe 2 sind das Beherrschen eines regelgerechten Brustbeinschlages sowie einfacher Sprünge vom Beckenrand (kopfwärts “Abfaller”, fußwärts “Kerze” und der sogenannte Paketsprung).

Ziel dieser Trainingsgruppe ist – bei unverändert viel Spaß über und unter dem Wasser – eine Steigerung der sicher geschwommenen Strecke auf 200 Meter am Stück sowie eine Fortbewegung in Brust- und Rückenlage. Weiterhin wird der Paketsprung nicht mehr nur vom Beckenrand, sondern auch vom Startblock geübt.

Wasserflöhe 3

  • Ausdauer
  • Schwimmtechnik
  • Schwimmabzeichen Bronze

Eingangsvoraussetzung in die Gruppe Wasserflöhe 3 sind primär ein regelgerechter Brustbeinschlag, sicheres Schwimmen einer Strecke von 200 Metern, die Fortbewegung in Brust- und Rückenlage sowie unterschiedliche Sprünge vom Beckenrand und ein Paketsprung vom Startblock.

Ziel dieser Trainingsgruppe ist – bei unverändert viel Spaß über und unter dem Wasser – das Erreichen des Schwimmabzeichens Bronze. Die Kinder steigern dabei die sicher am Stück geschwommene Distanz auf 300 Meter und erlernen neu den Fußsprung (Kerze) auch vom Startblock. Weiterhin trainieren sie, eine Strecke von jeweils 50 Metern sowohl in Brust- als auch in Rückenlage zu absolvieren.

Nach Abschluss ihrer Wasserflöhe-Zeit haben die Kinder einen großen Schritt in ihrer schwimmerischen Entwicklung gemeistert. Während sie eingangs noch irgendwie eine 25 Meter Bahn im Schwimmbad schwimmen konnten, absolvieren sie jetzt bereits sicher eine Distanz von 300 Metern. Sie haben unter anderem unterschiedliche Sprünge vom Beckenrand und Startblock gelernt sowie den regelgerechten Brustbeinschlag. Und nicht zuletzt tragen sie stolz das Schwimmabzeichen in Bronze als sichtbare Auszeichnung für ihre großartige Leistung!

In den auf folgenden zwei Aufbau-Trainingsgruppen werden sie unterschiedliche Schwimmstile sowie den Kopfsprung vom Startblock grundlegend erlernen sowie erste Erfahrungen im Streckentauchen sammeln. Gleichzeitig werden sie bei zunehmender Kraft und Ausdauer an ihrer Grundschnelligkeit im Wasser arbeiten.

Wasserflöhe Aufbau

  • Festigung Brustschwimmen
  • Grundkenntnisse Kraulschwimmen
  • Grundkenntnisse Rückenschwimmen
  • Grundschnelligkeit und Ausdauer

Eingangsvoraussetzung in die Gruppe Waschbären ist das Schwimmabzeichen in Bronze. Die Kinder können bereits 300 Meter am Stück schwimmen sowie je 50 Meter in Brust- und in Rückenlage. Sie beherrschen den regelgerechten Brustbeinschlag sowie verschiedene Sprünge vom Beckenrand und Startblock.

Ziel dieser Trainingsgruppe ist die Verankerung der Grobform des Brustschwimmens (Arm- und Beinbewegung) sowie von Grundkenntnissen im Kraul- und Rückenschwimmen. Die Kinder trainieren, 400 Meter am Stück zu schwimmen und ihre Grundschnelligkeit zu steigern.  Ihre Sprungtechnik bauen sie am Startblock aus.

Im Streckentauchen sammeln sie erste Erfahrungen und können am Ende 10 Meter tauchen. 

Waschbären Aufbau

  • Einstieg Schmetterlingsschwimmen
  • Techniktraining alle Stilarten
  • Kopfsprung vom Startblock
  • Streckentauchen eine Bahn

Eingangsvoraussetzung in die Gruppe Waschbären Aufbau sind die zuvor genannten Ziele der Gruppe Waschbären.

Ziel dieser Trainingsgruppe ist die Vermittlung der Grobform  aller Stilarten. Neu begonnen wird dabei das Schmetterlingsschwimmen in dieser Gruppe. Das Abstoßen vom Beckenrand in Bauch- wie Rückenlage wird ebenso trainiert wie der Kopfsprung vom Startblock.

Unter Wasser wird die absolvierte Distanz gesteigert auf eine ganze Bahn Streckentauchen.

Während die vorherigen Trainingsgruppen nur einmal pro Woche schwimmen, trainieren die “Waschbären Aufbau” bereits zweimal pro Woche.

Das Ende der Waschbären-Phase ist gleichbedeutend mit dem Abschluss der schwimmerischen Grundausbildung. Die Kinder beherrschen jetzt die Grobform aller Schwimmarten und bewegen sich auch über eine Strecke von vielen Bahnen sicher und mit zunehmender Schnelligkeit durchs Wasser.

Sowohl vom Beckenrand als auch vom Startblock beherrschen sie eine Bandbreite von Sprüngen.

Unter Wasser tauchen sie routiniert eine 25 Meter lange Bahn.

Die folgenden Wettkampfgruppen haben zum Ziel, Schwimmstile zu verfeinern und Athletik sowie Ausdauer zu steigern.

Wettkampfgruppen 1 & 2

  • Feinheiten aller Schwimmstile
  • Athletik und Ausdauer
  • Teilnahme an Wettkämpfen

Eingangsvoraussetzung in die Wettkampfgruppen 1 und 2 sind das Beherrschen der Grobformen aller vier Schwimmstile, des Kopfsprungs vom Startblock sowie des Streckentauchens über eine Bahn von 25 Meter.

Darauf aufbauend werden in den Wettkampfgruppen die Feinheiten aller Schwimmstile erlernt.  Durch eine große Bandbreite an Übungsformen werden gleichzeitig Athletik und Ausdauer verbessert. Dazu ist eine regelmäßige Teilnahme am Training (2 – 3 Termine pro Woche) essentiell.

Ambition der Schwimmerinnen und Schwimmer ist die Teilnahme an ersten regionalen Wettkämpfen, bei denen sie sich nicht nur mit anderen Kindern messen sondern auch stolz ihr Erlerntes Eltern, Verwandten und Freunden demonstrieren können.

Weiter Fortgeschrittene können auch mit unserer Wettkampfmannschaft trainieren und sich so auf immer anspruchsvollere Wettkämpfe vorbereiten.